Seitennavigation

Entsorgung

Recyclingpark Giessenmatt

Der Recyclingpark befindet sich direkt bei der Einfahrt "Industrie Nord" und ist eine bediente Entsorgungsstelle für Wertstoffe und steht allen EinwohnerInnen der Gemeinde Sins zur Verfügung.

Diese Abfälle werden kostenlos angenommen:

  • Altmetall
  • Aluminium
  • Batterien
  • Bauschutt
  • Blechdosen
  • Bücher
  • CDs, DVDs, Blurays
  • Elektroschrott
  • Glas
  • Kaffeekapseln
  • Karton
  • Kleider und Schuhe
  • Leuchtstoffröhren/Sparlampen
  • Öle
  • Papier
  • PET-Flaschen
  • Styropor
  • Videokassetten

Diese Abfälle sind kostenpflichtig:

  • Sperrgut (Basisgebühr bis 4 kg pauschal CHF 2.00, ab 5 kg pro kg + CHF 0.50)
  • Bauschutt (Grössere Mengen kostenpflichtig)

Öffnungszeiten:

Montag:   13.30 bis 16.30 Uhr
Mittwoch: 13.30 bis 16.30 Uhr
Samstag: 09.00 bis 11.30 Uhr

Unterflursammelstelle Bahnhofplatz

Es werden die Wertstoffe Altglas und Alu/Weissblech in 5 m3 grossen Unterflurcontainern gesammelt.

Verkaufsstellen für Kehrichtsäcke und Gebührenmarken

  • Coop
  • Landi
  • Auto Suter Shop (nur 35 Liter)
  • Migrolino Shop (nur 17 und 35 Liter)

Abfuhr von brennbarem Grüngut

Als Grüngut werden Gartenabfälle (Äste, Sträucher, Rasen usw.) sowie Rüst- und Speiseabfälle eingesammelt und verwertet. Äste usw. sind zu bündeln (max. Länge 150 cm) und erst am Vorabend der Sammlung an der Sammelroute zu deponieren, damit die anderen Abfuhren nicht behindert werden. Das Abfuhrpersonal ist Ihnen dankbar, wenn Sie das übrige Grüngut (Rüstabfälle, Rasen etc.) in Spezial-Containern (240 Liter) bereitstellen.

Merkblatt_Gruenabfaelle [PDF, 22.0 KB] [pdf, 22 KB]

Recycling Kalender

Weitere Informationen, wie z. B. Abfuhrtage, Verkaufsstellen für Kehrichtsäcke, Gebührenmarken usw., entnehmen Sie bitte aus dem Recycling Kalender. Diesen können Sie hier herunterladen:

Recyclingkalender 2019 V1.1.pdf [pdf, 595 KB]

LitteringLogo Jimmy Clean

Jugendkommission, Schulpflege, Polizei, Werkdienst, Gewerbe und weitere Personen in der Gemeinde Sins haben festgestellt, dass die Verunreinigung des Dorfes zugenommen hat. Das Ausmass übersteigt allmählich das Tolerierbare, weshalb die Gemeinde Sins eine Arbeitsgruppe Littering ins Leben gerufen hat. Die Arbeitsgruppe hat ein Litteringkonzept erarbeitet und wird nun alljährlich einige Aktionen und  Projekte lancieren. Ziel ist es die Bevölkerung zu sensibilisieren.

Litteringkonzept Sins [PDF, 73.0 KB] [pdf, 74 KB]