Seitennavigation

Kirchgemeinden

Als weitere selbständige Körperschaft ist die Kirchgemeinde zu nennen. Die Röm.-kath. Kirchgemeinde umfasst das gleiche Gebiet wie die Einwohnergemeinde mit Ausnahme des Weilers Gerenschwil und des Hofes Sulzberg, die zur Kirchgemeinde Dietwil gehören, sowie der Hof Dosoleh, der zur Kirchgemeinde Ballwil gehört. Das Patronatsrecht mit Kollatur der Pfarrkirche Sins stand früher bei den Grafen von Thierstein, später bei den Grafen von Hünenberg. Heinrich von Hünenberg trat es am 4. Dezember 1422 an das Kloster Engelberg ab. Der erste Pfarrer oder Leutpriester, wie man ihn damals noch nannte, ist im Jahre 1245 urkundlich bezeugt. Zwei Jahrhunderte lang (1633 bis 1849) betreute das Kloster Engelberg mit seinen Konventualen die Seelsorge in Sins. Als Folge der Klosteraufhebung im Aargau verzichtete das Kloster Engelberg im Jahre 1866 auf seine Kollaturrechte, dotierte die Pfarrei Sins mit einer Abfindungssumme und verkaufte die noch übrig gebliebenen Güter. Im Jahre 1927 wurden die Artikel der Staatsverfassung über das Kirchenwesen abgeändert und es hatten sich die vom Staate anerkannten christlichen Konfessionen, nämlich die evangelisch-reformierte, die römisch-katholische und die christ-katholische Konfession als Landeskirchen öffentlich-rechtlich zu organisieren. Die in der Gemeinde Sins wohnhaften Evangelisch-Reformierten gehören zur Evang.-ref. Kirchgemeinde Muri.

 

Römisch-katholisch

Pfarramt Sins

Kirchstrasse 3
5643 Sins
041 787 11 41
E-Mail
www.pastoralraum-oberesfreiamt.ch

 

Kirchenpflege

Karli Herbert, Präsident
Sonnhalde 12
5643 Sins
078 690 35 39
E-Mail

Weitere Mitglieder:
Amhof Robert
Arnold-Métry Ramona
Ettlin-Portmann Priska
Villiger Josef
 

Ref_Kirche.jpgEvangelisch-reformiert

Die Gemeinde Sins ist bei der Kirchgemeinde Muri angeschlossen.

Pfarramt Sins
Aarauerstrasse 2
5643 Sins
041 787 28 42
E-Mail

Pfarramt Muri

Maiholzstrasse 24
5630 Muri
056 664 11 40
E-Mail

www.ref-muri-sins.ch

Kirchenpflege
Schmid Heidi, Präsidentin
Alte Buttwilerstrasse 9
5630 Muri
056 664 27 58
E-Mail
 
weitere Ansprechspersonen ref. Kirche  [PDF, 109 KB]