Abfallwirtschaft: Weniger Siedlungsabfälle

Der Gebührenertrag ist gegenüber dem Vorjahr gesunken.

Der Gesamtumsatz der Selbstfinanzierung Abfallwirtschaft liegt bei CHF 559‘460.82 (Budget: CHF 537‘800.00). Der gesamte Gebührenertrag beträgt CHF 557‘303.17 (Vorjahr: CHF 491‘854.05), wozu der Recyclingpark CHF 73‘167.27 (CHF 77‘828.90) beisteuerte. Die Abfallgrundgebühren wurden gegenüber dem Vorjahr wieder für das ganze Jahr 2018 verrechnet. Nach Einlage des Ertragsüberschusses von CHF 28‘635.42 (Vorjahr Aufwandüberschuss von CHF 37‘425.14) in die Verpflichtung (Reserven) beträgt diese per Ende Jahr CHF 454‘351.58.

Der Kehrichtverbrennungsanlage in Buchs wurden 733‘860 kg (+ 0.3 %) zur Entsorgung übergeben. Die grossen Abfallarten wie Grüngut mit 746‘160 kg (- 3.3 %), Papier und Karton 291‘980 kg (+ 2.7 %), Glas 153‘140 kg (+ 4.3 %) weisen kleine Veränderungen auf. Die gesamte Abfallmenge hat sich gegenüber dem Vorjahr um 0.2 % verringert und lag bei 2‘106‘202 kg. Dies entspricht 489.9 kg pro Einwohner.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen